Aussicht auf den Vierwaldstättersee und Alpen aus dem Fenster Frühstücksraum B&B La Tortuga in Meggen-Luzern



Sehenswürdigkeiten in Meggen

Schloss Meggenhorn Meggen Vierwaldstättersee

Schloss Meggerhorn

Das herrschaftliche Schloss Meggenhorn liegt - umgeben vom lauschigen Park - auf einer Landzunge über dem Luzerner Seebecken. Seine heutige Form erhielt das Schloss in den Jahren 1868 bis 1870, dies nach dem Vorbild des Loire-Schlosses Chambord. Der Bau der neugotischen Schlosskapelle geht auf das Jahr 1886 zurück. 1974 erwarb die Gemeinde Meggen das Schlossgut samt Gutsbetrieb; seither ist die Anlage öffentlich zugänglich. In der Kapelle befindet sich eine Welte-Orgel.

 

Bild: flickr-commons, wikimedia, Pilatus09

Schloss Meggerhorn mit KapelleÖffnungszeiten Schloss und Schlosscafé


Jeden Sonntag von April bis Oktober, 12.00 bis 17.00 Uhr

Führungen «Leben im Schloss»
Jeweils um 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr



NEU ab 21. April 2013
3D-Hörtour "Parkgeschichten - Ein Tag im Leben der Familie Frey"
 
Individueller Rundgang durch den Park mit Audiogerät. In Zusammenarbeit mit dem Dorftheater Meggen, der Theatergesellschaft Meggen und der Camerata Meggen.

Private Führungen durch das Schloss, die Hortensiensammlung und den Schlosspark - auch unter der Woche - auf Anfrage. 


Schloss Neuhabsburg in MeggenSchloss «Neuhabsburg» Meggen

Das Schloss Neuhabsburg befindet sich in privatem Besitz.

Überaus geschichtsträchtig ist die «Neuhabsburg», ein weiteres Schloss in der Gemeinde. Einst Sitz der Habsburger und danach durch die Eidgenossen zerstört, wurde das heutige Schloss um 1900 erbaut. Mit einem grossen Kostenaufwand wurde der Bau von privater Seite aufwändig umgebaut und erneuert. Dadurch ist das Schloss ein stilvolles Wohngebäude geworden, das sich im privaten Besitz  befindet.

 


Fridolin Hofer Platz MeggenFridolin-Hofer-Platz

Skulptur des Megger Künstlers Rolf Brem beim Fridolin-Hofer-Platz.
Ein beliebter Treffpunkt ist der Fridolin-Hofer-Platz. Dieser idyllische Park in direkter Nähe des Bootshafens sowie der Anlegestelle der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee ist insbesondere in den Sommermonaten ein viel besuchter Erholungs- und Badeplatz. Für den Megger Dichter Fridolin Hofer wurde dort ein Denkmal errichtet. Geschmückt wird dieser Platz zudem von der modernen Plastik «Sonnensegel» des Megger Metallplastikers Werner Jud und der überlebensgrossen Bronzestatue des Hl. Fridolin. Geschaffen hat dieses Denkmal der bekannte Künstler Rolf Brem, welcher sein Atelier in Meggen hat. Der Fridolin-Hofer-Platz befindet sich an der Seestrasse.


St. Nikolaus-Kapelle MeggenSt. Nikolaus-Kapelle

In der Kapelle befindet sich eine Statue des Hl. Bischof Nikolaus.

Die kleine St. Nikolaus-Kapelle bei der Altstad wurde 1433 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Interessant ist die Geschichte der Statue des Hl. Nikolaus, die sich in diesem Kapellchen befindet. Die Figur war mehrmals übermalt worden und wies Brandspuren auf. Ferner waren Ansatzstellen eines Stabes mit nach aussen gerichteter Krümmung vorhanden.

 

Bild: .seetal-plus.ch

Die Statue stammt aus der Zeit um 1300, wurde aber später abgeändert. Man vermutet, dass diese Statue von der alten Hofkirche in Luzern stammt. Ursprünglich soll sie nicht den Hl. Nikolaus dargestellt haben, sondern den Hl. Papst Clemens, den Patron der Stiftsschule im Hof zu Luzern.

Beim Brand der Hofkirche 1633 wurde diese Statue beschädigt. Da sie wohl nicht mehr zur neuen Hofkirche passte, wurde der Hl. Papst Clemens kurzerhand in den Hl. Bischof Nikolaus abgeändert und als Patron der Schiffsleute und Matrosen in diese kleine Kapelle versetzt. Die Kapelle befindet sich in der Bucht unterhalb des Schlosses Meggenhorn.


Villa St. Charles Hall MeggenVilla St. Charles Hall

In der Villa St. Charles Hall finden regelmässig öffentliche und private Veranstaltungen statt. Die Räume eignen sich vor allem für festliche Anlässe und klassische Konzerte, Firmenanlässe und Tagungen, für Vorträge usw. Ebenso finden hier die offiziellen Empfänge der Luzerner Regierung statt und der Gemeinderat Meggen lädt jeweils zum Neuzuzüger-Apéro in diesem herrschaftlichen Anwesen.



Die Villa im barocken Stil bietet einen herrlichen Ausblick auf den Vierwaldstättersee und die Bergwelt. Die Wände sind mit reichem Schnitz- und Stuckwerk versehen. Das heutige Aussehen der Villenanlage wurde 1921 entworfen, als das Ehepaar Dr. Tonio und Marie-Harriet von Riedemann das Gut erworben hatten. 1947 erwarb das St. Galler-Ehepaar Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt die Villa mit rund 28'000 Quadratmeter Terrain.



Nach dem Tod des kinderlosen Ehepaares ging der Sitz St. Charles Hall 1963 in das Eigentum einer privaten Stiftung über. Dem Stiftungszweck entsprechend werden die Räumlichkeiten vermietet.

Anlässe

In der Villa finden viele Anlässe statt. Es finden regelmässig Konzerte und private Veranstaltungen statt. Die Villa kann gemietet werden.

St.-Charles-Hall-Weg 

Seit Oktober 2001 ist der Park der Villa teilweise begehbar; ein entsprechender Weg, welcher durch die Gemeinde finanziert worden war, bietet herrliche Aussichten auf die Villa, den See und die Berge. Der Weg ist im Winter täglich von 8 bis 20 Uhr und von Mai bis September jeweils von 8 bis 22 Uhr geöffnet. 

Allgemeine Informationen

  • Öffnungszeiten: Auf Anfrage
  • Standort: St. Charles Hall 2
  • Adresse: Stiftung St. Charles Hall, St. Charles Hall 2, 6045 Meggen
  • Telefon: 041 377 11 43 (Besichtigungen, Reservationen, etc.)

Katholische Pius Kirche MeggenPiuskirche

Der lichtdurchlässige Marmor in der Piuskirche

Die fensterlose Piuskirche wurde 1966 eingeweiht. Sie leuchtet im Inneren rein durch das durch den Marmor einfallende Licht. Patron ist der Hl. Papst Pius X. Sie wurde erbaut nach den Plänen von Architekt Füeg aus Solothurn.

Charakteristisch für die Kirche ist die einfache und klare Form und die Verwendung von Materialien, welche bis dahin im Kirchenbau nicht üblich waren. Die Wände bestehen aus einem lichtdurchlässigen, griechischen Marmor. Ein weiteres neues Material für kirchliche Bauten ist der Stahl, von dem beim Bau des Pfarreizentrums zirka 400 Tonnen verwendet wurden. Im 40 Meter hohen Glockenturm hängen fünf Glocken aus der Glockengiesserei Erding bei München.

Die Kapelle im Untergeschoss ist der Hl. Theresia vom Kinde Jesu geweiht. Hier befindet sich auch der vom Maler Charles Wyrsch gestaltete Kreuzweg. Die von der Firma Graf aus Sursee gebaute Orgel wurde 1969 eingeweiht.



Christus Statue in Meggen VierwaldstätterseeChristusstatue beim Meggenhorn

Eine aussergewöhnliche Skulptur ist die Christusstatue, welche zu Fuss vom Schloss Meggenhorn aus erreicht werden kann. Die 5,5 Meter hohe Figur des Luzerner Bildhauers Josef Vetter, erinnert an die Baronin Heine. Die damalige Eigentümerin des Gutes Meggenhorn, welche von einer tödlichen Krankheit befallen war, machte in ihrer Not das Versprechen, dass sie eine Statue des segnenden Christus errichten lasse, wenn ihre Gebete für eine Heilung erhört würden. Die Baronin wurde wieder gesund und erfüllte ihr Versprechen. 
Die Christusstatue befindet sich auf dem Uferweg Schloss Meggenhorn.